Ausgeknockt

Mal wieder schlägt ein Migräneanfall zu. Ich reduziere die Zeit vor diversen Bildschirmen daher wie immer auf das Nötigste.  Daher werde ich erst einmal nicht an den geplanten Blogbeiträgen weiter schreiben. Demnächst aber wieder mehr. I will return und so. ;D

Sie hat es wirklich getan!

Ich hab’s getan. Leute, es ist raus. Kein Zurück mehr. Keine Möglichkeit, es noch zu verheimlich. Es kam ans Tageslicht und nun müssen wir müsst ihr damit leben.

Wovon ich rede?

Ich bin auf WordPress umgezogen – wie unschwer zu erkennen.
Ich hatte ja schon länger damit geliebäugelt und war mir nie ganz sicher, ob das wohl eine gute Idee wäre oder nicht, ob ich viel HTML-Kram machen müsse, ob mich das alles ein wenig überfordern würde.

Es hat sich herausgestellt, dass es eine gute Idee war. Während ich in den letzten Zügen meiner Bachelorarbeit war (demnächst mehr dazu), habe ich meine Prokrastination teilweise bei WordPress verbracht und ein wenig geschaut, was man so machen kann, wie die Bearbeitung von Texten funktioniert, wie das mit den Themes aussieht und und und.

Ich hatte mir bereits vor einer Weile überlegt, dass ich die Farben auf dem blogger-Blog ändern wollte und etwas… minimalistischer machen wollte. Mehr schwarz-weiß-Kontraste, den Text wirklich in den Vordergrund, ohne viel zusätzliches Brimborium an den Seiten. So ganz hat es mit dem schwarz-weiß-Minimalismus nicht geklappt, aber ich fand das dunkle Rot hier so schön, dass es das einfach werden musste! ♥

Sicherlich werde ich das ein oder andere Element noch einmal hinzufügen oder ändern oder wegnehmen oder oder oder. Bisher gefällt es mir aber sehr gut. 🙂

Was meint ihr?
Glücklich,
Moony